Medizinische Infrarot-Kameratechnologie

Unser Infrarot-Bildgebungssystem ist weit mehr als die Summe seiner Teile. Letztlich kann jeder einer Leistungsbeschreibung erstellen und einem Kunden präsentieren. Sind diese Angaben allerdings wahrheitsgetreu? Was ist mit dem Expertenteam von Hardware- und Software-Ingenieuren, die erforderlich sind, um dieses System zu bauen und zu konzipieren? Erhalten Sie wirklich ein bildgebendes Infrarot-System, das hält was es verspricht?

Von Anfang an fertigte Spectron IR seine Bildsysteme mithilfe von Experten auf dem Gebiet der medizinischen Infrarot-Bildgebung an. Anstatt zu versuchen, Standardkameras und Industriesoftware zu verwenden, um sie an medizinische Anwendungen anzupassen, hat Spectron IR ganz von vorn angefangen, um für Sie das System zu entwickeln. Unser Unternehmen hat viele Techniker und Ärzte mit langjähriger praktischer Erfahrung gefragt, was sie sich von einem neuen medizinischen Infrarot-Bildgebungssystem wünschen. Wir haben auch mit Experten auf dem Gebiet der Infrarot-Sensortechnologie und computergestützter Bildverarbeitung zusammengearbeitet. Damit hat Spectron IR das beste medizinische Infrarot-Bildgebungssystem erschaffen, das es auf dem Markt gibt.

Bitte klicken Sie hier, wenn Sie direkt zu unseren Produkten gehen möchten. Vielleicht möchten Sie aber auch erst diese kurze Liste von häufig gestellten Fragen lesen, um sich mit der Terminologie vertraut zu machen.

Infrarot-Sensor-Technologie

Was ist ein Mikrobolometer-Detektor?

Ein Mikrobolometer ist eine bestimmte Art von Widerstand, der als Infrarot-Detektor in einer Wärmebildkamera verwendet wird. Derzeit werden drei Arten von Infrarot-Detektoren verwendet: Amorphes Silizium, Bariumstrontiumtitanat und Vanadiumoxid. Spectron IR hat sich entschieden, die empfindlichsten Detektoren zu nutzen, um unsere Kunden mit der besten Bildgebung zu versoregen. In allen Kameras von Spectron IR wird Vanadiumoxid verwendet.


Was bedeuten die Zahlen 320x240 in der Kamerabeschreibung?

Diese Zahl bezieht sich auf die Anzahl der einzelnen Infrarotsensoren (Pixel), um das Bild (ex. 320x240 = 76.800 Sensoren) produzieren. Die Infrarotsensoren bestehen aus  320 vertikal und 240 Sensoren horizontal verlaufenden Sensoren. Dies ist auch als absolute Auflösung bekannt. Wenn Sie im Geschäft eine Digitalkamera kaufen, können Sie auch entscheiden, welche Megapixel-Zahl Ihre Digitalkamera haben soll. Die Megapixel-Zahl sagt Ihnen, wie viel einfallendes Licht die Kamera aufnehmen kann (1 Megapixel = 1000x1000 = 1 Million Lichtdetektoren). Bei der Infrarot-Kamera spricht man von Infrarotsensoren. Kurz gesagt, je mehr Infrarotsensoren die Kamera besitzt, desto detaillierter wird das Bild, sofern die anderen Spezifikationen der Hardware auch von hoher Qualität sind.

Wozu dient die räumliche Auflösung?

Die räumliche Auflösung bezieht sich auf die Fähigkeit einer Kamera, feine Details zu erkennen. Wenn zwei verschiedene Wärmeareale nahe zusammengebracht werden, zeigt die räumliche Auflösung die beiden Objekte als völlig getrennte Bereiche an. Die räumliche Auflösung ist sehr wichtig, wenn Sie um feine Details, wie z.B. Blutgefäße sehen möchten.


Wie wichtig ist die Wärmebildempfindlichkeit meiner Kamera?

Diese ist äußerst wichtig. Dieser technische Aspekt ist in den technischen Daten als nedT (Noise Equivalent Temperature Difference) ausgewiesen. Die thermische Empfindlichkeit wichtig, um kleinste Temperaturunterschiede zu erkennen. Eine Infrarotkamera ist in der Lage, extrem kleine Temperaturdifferenzen zu erfassen. Achten Sie bei der vorliegenden Beschreibung auf eine niedrige nedT-Angabe.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist "Bildrauschen". Wenn eine Kamera zu viel "rauscht", wird das Bild nicht klar erkennbar sein, sondern es wird Ihnen so vorkommen, als sähen Sie durch ein Fliegengitter. Wenn zu viel "Rauschen" vorhanden ist, können auch Linien, Kanten, und pixelige Bilder zu sehen sein.

Bei der Bewertung eine Infrarotkamera gilt es neben den außergewöhnlichen Spezifikationen (z.B. absolute und räumliche Auflösung, Objektivtyp, Detektortyp, etc.) auf die nedT-Zahl zu achten. Je niedriger diese ist, desto besser ist die Bildqualität.


Ist das Objektiv einer Infrarotkamera genauso wichtig wie bei einer normalen Kamera?

Auf jeden Fall! Die Spectron IR Kamera arbeitet mit einem großen 50-mm-Objektiv. Einfach ausgedrückt, ermöglicht eine größere Linse mehr Licht oder Infrarotstrahlung durchzulassen und je mehr Infrarot-Licht den Messwertgeber (Detektor) erreicht, desto stärker reagiert er auf die Strahlung. Wenn man Kameras mit demselben Detektor vergleicht, wird die Kamera mit dem größeren Objektiv bessere nedT-Werte anzeigen. Spectron-Systeme verwenden größere Linsen, welche die Detektoren unterstützen, höchste Bildqualität zu liefern.


Warum ist Bildwechselfrequenz wichtig?

Die Bildwechselfrequenz bezieht sich auf die Fähigkeit der Kamera, sich bewegende Bildobjekte aufzunehmen. Wenn eine Kamera Bilder mit einer hohen Bildwechselfrequenz verarbeitet, können sich frei bewegende Objekte auf dem Bildschirm eingesehen werden, ohne dass sie verschwimmen. Dies wird auch als "live" oder "Echtzeit"-Bildgebung bezeichnet. Dieser Aspekt der Infrarotabbildung ist sehr wichtig, da ein Bild ohne die Echtzeitfähigkeit nicht korrekt fokussiert werden kann. Ein Infrarotbild, das nicht richtig ausgerichtet ist, ist nutzlos. Details gehen verloren und genaue Temperaturdaten stark beeinträchtigt. Einige Abbildungssysteme sind nicht in der Lage, ein Livebild zu fokussieren. Dies ist in einem modernen Infrarot-Bildgebungssystem inakzeptabel. Alle Spectron IR-Systeme haben eine hohe Bildwechselfrequenz mit einer sehr guten Echtzeit-Bildgebung.

Hardware-Schnittstelle und Software

Mithilfe der Spectron IR-Schnittstelle und der Betriebssoftware können die Bilder schnell erfasst, gespeichert, abgerufen und analysiert werden. Temperaturbezugspunkte, Temperaturdifferenzierung, Isothermen, Temperaturbereich-Mittelwertbildung, Farbpalette-Einstellungen und vieles mehr sind mit hocheffizienten einzelnen Tastendruck-Befehlen durchführbar. Dies reduziert die Zeit, die sonst bei der Suche nach den Dropdown-Menüs aufgewendet wird.


Intuitives Design:

Spectron IR-Software verwendet einfache und leicht verständliche Methoden für die Befehle. Die Benutzung des Systems ist deshalb einfach zu erlernen. Das Feedback der Techniker und Experten in der medizinischen Thermographie bestätigt, dass es sich um eine der einfachsten, unkompliziertesten und effizientesten Software-Designs handelt, mit denen sie je gearbeitet haben.


Single Keystroke-Befehle:

Dies ermöglicht Benutzern, jedes Bild schnell zu erfassen, zu speichern, abzurufen und mit einem einfachen Tastendruck-Befehl anzuzeigen. Durch die Beseitigung fast alle Dropdown-Menüs wird wertvolle Zeit bei der Erfassung und Analyse von Bildern gewonnen. Die Spectron IR-Software wurde von Grund auf medizinisch spezifiziert und ist für hocheffiziente klinische Anwendungen entwickelt worden.

Computergestützte Bildverarbeitung

Spectron IR-Bildnachbearbeitung nutzt eine hochentwickelte moderne Schnittstelle. Neben den Tastendruck-Befehlen kann auch eine Maus verwendet werden, um bestimmte Analyseverfahren, die eine effiziente topografische Kartierung ermöglichen, zu initiieren.

Jedes Bild kann als Einzelbild mit all seinen radiometrischen Daten präsentiert werden. Dies ermöglicht es, ein individuelles Bild zu analysieren. Diese Bildanalyse kann auf dem Bildschirm auf bis zu 16 Bilder erweitert werden. Der Thermographologe kann unter 20 verschiedenen farb- und Graustufenpaletten wählen, während eine quantitative Temperaturanalyse erfolgt. Eine schnelle digitale Subtraktion kann auch durch einfaches Drücken einer einzigen Taste durchgeführt werden.

Markierungspunkt-, Zweipunkt- und Flächendurchschnitt-Temperaturanalyse zusammen mit Pfeil-Kodierung und Anmerkungen sind nur einige der vielen anderen Analyseverfahren, die dem Thermographologen zur Verfügung stehen. Für diejenigen, die keine Präsentationssoftware wie Powerpoint verwenden möchten, kann mithilfe der Spectron IR-Software auch Sie eine Datenbank für Bilder erstellt werden, die dann in Präsentationen verwendet werden kann. Außerdem können Bilder mit hoher Auflösung mit einem Tastendruck extrahiert werden. Die extrahierten Bilder können dann wiederum für Websites und Werbematerialien wie z.B. Broschüren verwendet werden.

Wir haben nur ein paar Vorteile unserer Software vorgestellt. Um die Leistung der Software alle Anwendungsfunktionen zu testen, rufen Sie uns gerne für eine Präsentation an.